Wir helfen Ihnen schnell weiter – binnen 24 Stunden

Innovativer Service für FMCG-Markenartikler in der D-A-CH-Region

Innerhalb von 24 Stunden werden Ihre Fragen zu speziellen Herausforderungen durch ca. 20 Experten aus der Praxis beantwortet. (Auf Ihre Erst-Anfrage bekommen Sie übrigens eine kostenlose Antwort). Dazu wird unmittelbar der zuständige Experte in unserem Braintrust-Netzwerk ermittelt, der sich umgehend mit einer sachbezogenen Stellungnahme bei Ihnen zurückmeldet. Ist die Herausforderung grösser, wird in einem Erstgespräch gemeinsam erörtert, welcher Lösungsansatz weiterhelfen kann.

24-Std.-Helpline

Ihre Frage richten Sie per Mail bitte an r.hesse@braintrust-group.de oder telefonisch mobil unter +49-(0)-179-7441058.

Hier finden Sie 10 Beispiele aus den bisher über 400 eingetroffenen und praxisnah beantworteten Anfragen: (Die Gesamt-Übersicht aller bisherigen Anfragen finden Sie über CMC, Gründer der Braintrust Group, unter LINK)

414. Wir suchen einen Packaging & Pricing-Spezialisten, der die aktuellen internationalen Trends im Getränkebereich sowie Konsumenten-Trends kennt und nachweisliche Expertise in diesem Bereich hat. Es handelt sich um eine Beratung mit dem Ziel, für die Zukunft die richtigen Packungs-/Tray-Grössen zum richtigen Preis anzubieten. Können Sie uns dazu einen Experten empfehlen? (Recherche läuft)

412. Kennen Sie in ihrem Netzwerk jemanden, den wir auf einer Marketing- und Vertriebs-Veranstaltung für einen 1-2 stündigen Impulsvortrag  einladen könnten? (Thema: Revenue Growth Management – Wie sollten Prozesse, Organisationen und Personen ausgestaltet sein, um eine bessere Marktorientierung und Vernetzung der Bereiche Marketing und Vertrieb zu ermöglichen, die Arbeitsteilung (oder Silos) aufbricht und Strategie besser vernetzt (statt in Reihenfolge abzuarbeiten) .Wir hätten gerne eine inspirierende Persönlichkeit, die praktische Beispiele und Erfahrungen hat und gerne sehr weit über den Tellerrand denkt. Es soll uns noch einmal die Augen öffnen, um dann selbst den Handlungsbedarf in den Teams zu erkennen und im Anschluss zu bearbeiten. (Empfehlung wurde übermittelt)

405. Wir müssen bis zum 1.1.2019 eine Institution mit definierten Prozessen aufbauen, haben aber nur sehr wenig Zeit und im Moment auch zu wenig Ressourcen. Konkret benötigen wir Unterstützung durch einen Interim Manager für Projektaufbau / -steuerung bzw. Finanzen/Controlling und HR. Können Sie uns dazu weiterhelfen? (Interim-Manager wurde vermittelt)

400. Wir suchen einen „Chief-Werksleiter“, der im Endeffekt den gesamten operativen Betrieb, den Einkauf und das Supply Chain Management verantwortet. Im Idealfall ist es jemand, der perspektivisch nach Bewährung (ca. 1 Jahr) die Position des 3. Geschäftsführers übernehmen kann. Bzgl. der Anforderungen ist gewünscht, dass es jemand ist, der bereits Lebensmittelindustrie gesehen hat: Molkerei/ Dairy wäre prima, muss nicht. Möglich wäre bspw. auch Bierindustrie. Wir suchen jemanden, der die grundsätzlichen Abläufe schon kennt und sich ggü. den anderen Werksleitern behaupten kann. Der/die wären direkt dem CEO unterstellt. Es kann eine Festanstellung auf Probe sein oder man startet als Interim, da ist man offen. (Empfehlung wurde übermittelt).

381. Ein wesentliches Thema, das uns in 2017 begeiten wird, ist das Überdenken der bisherigen Unternehmensstrategie. Es geht v.a. um das bestehende Geschäftsmodell, dem Unternehmens- und Markenkern, Positionierung im Markt, Sortimentsstrategie etc. Aus meiner Vergangenheit kenne ich einige Beratungsunternehmen, die hierfür in Frage kommen. Allerdings möche ich keinen klassischen Unternehmensberater, sondern eher jemanden, der so einen Strategieprozess begleitet, moderiert und Impulse setzt. Würden Sie jemanden kennen bzw. empfehlen? (Empfehlung wurde übermittelt)

374. Wir suchen einen Experten, der ein Private Equity Haus bei einer Kaufentscheidung für einen Mittelständler berät. Der Kaufprozess ist fortgeschritten, man möchte jetzt zur Entscheidungsabsicherung die Meinung von einem oder auch mehreren Experten einholen. Das Mandat ist zunächst auf wenige Tage ausgerichtet. Es besteht aber eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich zu einem „Due-Diligence-Mandat“ entwickelt und in einem Beiratsmandat mündet. Der Gesellschafter wird auch nach dem Verkauf an das P.E. Haus noch einige Zeit an Bord bleiben und voraussichtlich gemeinsam mit dem zukünftigen Beirat die Weichen für die Zukunft stellen. Können Sie uns dazu jemanden aus Ihrem Netzwerk empfehlen? (Empfehlung zu einem Experten wurde vermittelt)

355. Als Anbieter in der Automotive-Industrie sind wir gerade dabei unseren Einkaufsplanungs- und Einkaufscontrollings-Prozess zu optimieren.Aktuell besteht das Problem, dass unsere Budgetplanung für das neue Geschäftsjahr auf Vergangenheitsmengen basiert. Dadurch ist es für uns schwierig die geplanten Einsparungen mit den tatsächlichen Einsparungen auf Ist-Mengen zu vergleichen. Um dieses Problem zu beheben, würden wir gerne beratende Unterstützung in Anspruch nehmen und sind hier auf Sie aufmerksam geworden. Können Sie uns hierzu weiterhelfen? (Kontaktvermittlung zu einem kooperierenden Ingenieur-Büro mit dazu aktuellen Projekterfahrungen in der entsprechenden Industrie).

341. Wir suchen nach einem Experten, der sich aufgrund eigener Führungserfahrung mit den deutschen Marktbedingungen für den Vertrieb von Fertignahrung im Bereich Chilled auskennt und uns entsprechend bei den Launch-Aktivitäten beratend unterstützend kann. Können Sie uns dazu jemanden empfehlen? (Kontakt wurde vermittelt)

285. Als mittelständisches Unternehmen suchen wir nach einem Coach für ein Re-Organisationsprojekt, der dazu umfangreiche eigene Erfahrungen aus der Industrie mitbringt. (Empfehlung wurde übermittelt).

264. Ich habe schon wiederholt Schwierigkeiten gehabt, unsere digitalen Aktivitäten positiv dazustellen, sodass sowohl KAM als auch Handelspartner verstehen, dass die digitale Aktivierung der Marke eine sehr gute Massnahme für die Marke als auch den Handelspartner ist. Insbesondere die Erklärung des Verhältnisses zu den klassischen Medien scheint schwierig zu sein, da TV-Werbung wohl immer noch das „Totschlagargument“ schechthin ist. Ich sehe hier Bedarf sowohl zum KAM  als auch zum Handelspartner hin die richtige Story zu platzieren. Können Sie uns zur Entwicklung einer entsprechenden Argumentation einen Ansprechpartner empfehlen? (Empfehlungen wurden übermittelt).