Expertenzirkel zu „Export Sales Excellence“

Auf Initiative des Head of Export Sales eines großen Snackfood-Herstellers haben wir inzwischen zusätzlich auch einen Experten-Zirkel zum Thema „International Sales“ etabliert:

Teilnehmer: Export-Leiter (FMCG)

Nächster Zirkel-Termin: Feb. 23
(im Frühjahr 23 im 50-Min.-Remote-Modus)

Bislang vorliegende Themenwünsche:

  • Erfolgreicher Einstieg in den chinesischen Markt
  • Südostasien als China-Alternative
  • Erschliessung afrikanischer Märkte
  • Chancen von ChatGPT im Export-Bereich
  • Learnings aus den Preisanpassungen 22
  • Erfolgreicher Markenaufbau im Trockensortiment (Markteinstiegsstratgien) für Mittelständler
  • Die Messbarkeit des Markteinstiegsprozesses (Welcher Markt ist interessant, an Hand von KPI Systemen messen?)
  • Fremdabfüllung / Lizenz / Tochter – Vertriebsmodelle über den reinen Export hinaus.
  • Umgang mit dem EU-Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz
  • Erfahrungsaustausch zu B2B-Matching-Meetings von https://www.wabel.com/
  • Gibt es Insights oder Erfahrungen inkl. Empfehlungen für Gewinnspiele mit Verlosungsartikeln in den Handzetteln europäischer Händler? Wie läuft das Clearing? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten? Gibt es Agenturen, die zu empfehlen sind?
  • Welche Pflicht-Meldungen gibt es bei EU-Auslandsumsätzen

2 – 3 Tage vor dem Termin starten wir noch mit einer Priorisierungs-Schleife


Diskussionsthemen am 14.11.22 :

  • Verhinderung von Grauimporten
  • Effektive Steuerung von bestehenden Vertriebspartnern
  • Auswahl neuer Distributionspartner im Export: wie sieht das optimale Vorgehen aus? Wie findet man den optimalen Distributionspartner? (Fragekatalog, Bewertungskriterien/schema, Erfahrungen AHK Vermittlung, Vermittlungsdienstleister)
  • Erfahrungsaustausch zu Internationalisierungs-Strategie
    – SÜDAMERIKA: wo liegen die Länderschwerpunkte? Relevanz für deutsche Produkte?
    – AFRIKA: wo liegen die Länderschwerpunkte? Relevanz für deutsche Produkte?
    – UK: inwiefern hat der Brexit den Markt für deutsche FMCG Produkte unattraktiv gemacht?  Kontinuität der Lieferungen,      Zollabwicklung usw.

Diskussionsthemen am 27.9.22:

  • Wie sind andere Export Units aufgestellt/strukturiert sind. D.h. wie arbeiten Sales, Back-Office und ggf. Marketing zusammen und wie viele Länder werden von den Area Managern im Schnitt betreut.
  • Wurde schon der Schritt vom 2-stufigen Modell zum Direktgeschäft geplant und umgesetzt.
  • Einführungspakete Neuprodukt-Launch Distributor/Handel (alles, was zur Vorstellung benötigt wird)
  • China Business mit eigenem Office – ja oder nein, auch mit Blick auf die (aktuellen) Reiseeinschränkungen
  • Distributionspartner in Skandinavien
  • Vertragsgestaltung und Vertragsprüfung mit Importeuren/Distributeuren
  • Implikationen bei EAN-Code Änderungen (z.B. als Folge von Grammaturänderungen) im Ausland, insbesondere Asien und GCC

Diskussionsthemen am 20.6.22:

  • Wie wird die zukünftige Preisentwicklung eingeschätzt?  – was sind die größten Herausforderungen in der aktuellen Krise? Preissteigerung und/oder Rohstoffverfügbarkeiten?
  • Wie wird (allgemein) im aktuellen Kontext argumentiert bei Preiserhöhungen trotz ausgesprochener Preisgarantien? (Force majeure?)
  • Aktuelle Situation Lieferketten / Warenverfügbarkeit – Reaktionen Distributions-/Handelspartner
  • Price Monitoring (Tools) im internationalen Kontext
  • Sind Messen (ISM, Anuga) noch state of the art? Alternative Plattformen?