Expertenzirkel zum FMCG-Online Business

Kaum ein Umfeld hat sich in den vergangenen Jahren so gravierend verändert wie der E-Commerce. Doch wie geht es weiter? Es gibt kaum eine Branche im E-Commerce, die der digitale Wandel nicht erfasst hat.

So veröffentlichte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel für das erste Quartal 2019 soeben die aus seiner Sicht aktuellen Zahlen: Im 1. Quartal 2019 lag demzufolge das Wachstum in der Kategorie Lebensmittel bei 20,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erwirtschaftete einen Online-Umsatz von 282 Mio. EUR inkl. USt (1. Q. 2018: 234 Mio. EUR inkl. USt). Auch wenn uns die vom bveh veröffentlichten absoluten Zahlen im Vergleich zu anderen Publikationen als sehr niedrig erscheinen, das Wachstum ist plausibel. Aufgrund der allein bei Spirituosen, Sekt, Weinen, Tiernahrung online realisierten Umsätze schätzt der Hamburger Expertenzirkel das E-Food-Volumen auf 3 – 4 Mrd. Euro.

Mit dem Aufkommen von Playern wie  Amazon fresh, Bringmeister, Rewe online, picnic, myenso u.a. steigt auch der Wunsch, sich mit Marketing- und Vertriebs-Kollegen verschiedener Branchen der FMCG-Markenartikel-Industrie zu entsprechenden Erfahrungen und Einschätzungen auszutauschen.

De nächsten Expertenzirkel zum Online-Business von FMCG-Marken finden statt in:

  • Frankfurt im Jan./Feb. 2020
  • Hamburg im April/Mai 2020

Themen des Expertenzirkels zu E-Food in Hamburg am 16.Mai 2019

  • Ansätze zur Reduzierung des Admin-Aufwands rund um E-Food-Plattformen (chargebacks, price differenzen, shortages, deductions etc) (SB)
  • Marketing-Aktivitäten im Online-Handel (SM)
  • Erfahrungen mit E-Category Management (RH)
  • Herausforderung der Verbindung zwischen Off- und Online (SM)
  • Differenzierung der Zielgruppen Off- und Online (SM)
  • Gibt es Erfahrungen bei Produktentwicklungen für E-Food und gelingt stationärer Transfer? (UB)
  • Welche Berührungspunkte haben die Teilnehmer mit B2B, welche Konflikte und welche Lösungen? (UB)
  • Ansätze zur Optimierung der Supply Chain Performance (SB)
  • Erfahrungen mit digital Tools, um performance zu optimieren / bzw. VC zu bedienen (SB)
  • Von welchen Online Shops erhält man Sell Out Daten ? (SB)
  • Erfahrung mit der geographischen Ausbau der Digital Commerce Aktivitäten nach Ost-Europa (SB)
  • Die wahre Marktgröße Online FMCG: wie gross ist der Online Markt wirklich ?? (SB)
Die Themen der Agenda werden – unter Beachtung kartellrechtlicher Restriktionen – grundsätzlich auf Basis der Diskussionswünsche der Teilnehmer definiert. Anfang der nächste Woche  starten wir  noch mit einer Priorisierungsschleife, da die Anzahl der Themenwünsche für das 6 Stunden-Meeting inzwischen zu umfangreich geworden ist.
Auf der Grundlage der finalen Themen stellen wir für das Netzwerk-Meeting dann wieder aus unseren verschiedenen Datenbanken  die interessantesten Highlights als Diskussionseinstieg zusammen.

Im ersten E-Food-Expertenzirkel am 28.5.2018 wurden die folgenden Themen diskutiert:

– Wie haben die am Arbeitskreis teilnehmenden Unternehmen E-Commerce etabliert ?
– DSGVO – Umsetzung der neuen Verordnung im Onlineshop, was ändert sich und wie gehen die Unternehmen damit um?
– Facebook – Datenmissbrauch, wie gehen die Unternehmen in Zukunft mit Facebook um? Werden die Dienste von Facebook weiterhin im vollen Umfang genutzt oder hält man sich lieber zurück?
– Erfahrungsaustausch zu Marketing-Aktivitäten im Online-Handel
– Erfahrungsaustausch zu eigenen E-Shops
– Chancen und Risiken mit E-Commerce
– Austausch zu den Bereichen B2B & International E-Commerce