Growth IQ: Geheimer Schlüssel für Unternehmens-Erfolg

by in "ImPuls des Tages", Unternehmensführung

 

Growth IQ

Was ist der geheime Growth IQ-Schlüssel für erfolgreiche Unternehmen? Wie innovieren und wachsen die besten Unternehmen kontinuierlich? Laut Tiffani Bova, Global Customer Growth and Innovation Evangelist bei Salesforce, gibt es kein alleiniges Patentrezept für den Erfolg. Wachstum und Erfolg entstehen nicht ausschliesslich durch die Konzentration auf die Mitarbeiter, den Aufbau einer kundenorientierten Kultur oder eine digitale Performance – sondern durch eine Kombination all dieser und vieler weiterer Dinge.

Bova schuf die Idee von Growth IQ aus ihren mehr als 20 Jahren Erfahrung als Vertriebs- und Marketingexpertin sowie Wissenschaftlerin. Ihr Rahmenwerk soll Unternehmen helfen, ihr Wachstum zu beschleunigen oder einen bestehenden Wachstumsstau zu überwinden.

Die Grundpfeiler des Growth IQ basieren auf drei Prinzipien:

1. Innehalten und Kontext abrufen.

Bevor das Wachstum beginnen kann, müssen Praktiker und Unternehmen den Kontext ihres Marktes verstehen. Sie müssen ihre Konkurrenten kennen, was auf dem Markt passiert, warum sie in der Vergangenheit gewonnen oder verloren haben und ihre Stärken als Unternehmen kennen. Die Zeit, sich mit dem Branchenkontext auseinanderzusetzen, schafft ein solides Fundament, anstatt nach vorne zu schießen, ohne einen vollständigen Überblick über das Geschehen zu haben.

2. Es gibt nie eine alleinige Antwort.

Wachstum kommt nicht von einem einzigen Pfad oder einer isolierten Aktion. Nachhaltiges und sinnvolles Wachstum ist eine Kombination aus mehreren Wachstumspfaden, die ein Schwungrad schafft, um weiteres Wachstum zu fördern.

3. Die Reihenfolge ist wichtig.

Die Reihenfolge, in der Unternehmen Massnahmen umsetzen, hilft ihnen, eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit zu erreichen. Die einzelnen Schritte sind wichtig, aber ebenso wichtig ist die Reihenfolge, in der sie durchgeführt werden.

Diese Wachstumsprinzipien sind äußerst wichtig, da sich die Branchen verändern und nicht mehr vor äußeren Wettbewerbern geschützt sind. Die Technologie hat einen enormen Einfluss auf alle Branchen ausgeübt, aber Bova meint, dass der moderne vernetzte Kunde disruptiver ist als neue Technologien. Das bedeutet, dass sich Unternehmen darauf konzentrieren müssen, eine kundenorientierte Kultur zu schaffen, indem sie ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen. Wenn die Kultur stimmt, kennt jeder seine Rolle bei der Gestaltung relevanter Kundenerlebnisse. Dann beginnt das reale Wachstum.

Allerdings meint Bova, dass jemand die Strategie festlegen muss, der dann alle Mitarbeiter folgen. Wenn der CEO nicht in erster Linie an der kundenorientierten Kultur der Mitarbeiter beteiligt ist, werden diese Ideen nicht integraler Bestandteil der DNA des Unternehmens.

Nachhaltiges Wachstum kommt nicht nur aus einem Bereich.

Es ist mehr als nur, die Mitarbeiter an die erste Stelle zu setzen und ein starkes Kundenerlebnis zu schaffen, obwohl diese definitiv eine große Rolle spielen. Die Herausforderung besteht darin, zu wissen, worauf man sich zuerst konzentrieren muss. Aber Bova meint, sobald sich ein Unternehmen entscheidet, muss es sich daran halten und sich committen. Echter Wandel und nachhaltiges Wachstum sind ein längerer Prozess und geschehen nicht über Nacht. Die Bekenntnis zum Growth IQ ermöglicht einen echten Mehrwert für Mitarbeiter und Kunden und letztlich für das Unternehmensergebnis.

Hören Sie hier die Evangelistin für globales Kundenwachstum und Innovation bei Salesforce, Tiffani Bova, im Podcast The Modern Customer.


Adaptiv übersetzter Blogbeitrag von Blake Morgan vom 12.7.2019: Blake ist US Keynote-Speakerin, Zukunftsforscherin und Autorin zweier Bücher, “The Customer Of The Future” und “More Is More”. Melden Sie sich hier für ihren wöchentlichen Customer Experience Newsletter an.