Homepage » Die Bedeutung von CPG-Loyalty Marketing in der Rezession

Die Bedeutung von CPG-Loyalty Marketing in der Rezession

Wir alle kennen das Konzept der Customer Loyalty, weil wir alle selbst Kunden sind. Loyalität wird mit Marken aufgebaut, die nicht nur gute Produkte liefern, sondern auch unsere Werte teilen, unsere Vorlieben verstehen und unser Vertrauen verdienen. Wie können Sie als Marketer also Vertrauen schaffen, damit die Kunden auch in unsicheren Zeiten immer wieder zu Ihrer Marke zurückkehren? Die Antwort ist zweifach: 1) Sie sollten Ihre Kunden und ihre Vorlieben kennen und 2) Sie sollten ihnen personalisierte, zeitnahe Angebote machen.

Wie man die Kundentreue während einer Rezession stärkt

Auch wenn die Kunden in einer Rezession ihr Geld zusammenhalten, sind ihre Erwartungen die gleichen. Sie wollen einen personalisierten Service und sie wollen für ihre Treue zu Ihrer Marke belohnt werden. Laut Twilio geben 60 % der Verbraucher an, dass sie nach einem personalisierten Einkaufserlebnis zu Wiederholungskäufern werden.

Aus diesem Grund sind Kundenbindungsprogramme das wichtigste Instrument, um personalisierte Angebote zu unterbreiten und Anreize für Kunden zu schaffen, sich zu engagieren. Dies wiederum verschafft Ihrem Marketingteam wertvolle Erkenntnisse, die zu einem höheren Anteil an der Wallet führen. Wie ändert sich dies nun während eines Marktabschwungs?

Verstehen Sie Ihre neuen Kundensegmente

Wenn Sie Ihre Kunden normalerweise nach demografischen Merkmalen segmentieren, verlieren diese in einer Rezession an Bedeutung. Betrachten Sie stattdessen die psychologische Segmentierung, die die emotionalen Reaktionen der Verbraucher auf die Wirtschaft berücksichtigt:

1. Verbraucher, die auf die Bremse treten, fühlen sich am verwundbarsten und finanziell am stärksten betroffen. Diese Gruppe reduziert alle Arten von Ausgaben, indem sie Käufe streichen, aufschieben, verringern oder ersetzen.

2. Verbraucher, die unter dem Druck der Krise leiden, aber geduldig sind, neigen dazu, widerstandsfähig und langfristig optimistisch zu sein, sind aber weniger zuversichtlich, was die Aussichten auf eine kurzfristige Erholung betrifft. Wie die Verbraucher, die auf die Bremse treten, sparen sie in allen Bereichen, wenn auch weniger aggressiv.

3. Komfortabel wohlhabende Verbraucher fühlen sich sicher, dass sie in der Lage sind, konjunkturelle Schwankungen zu überstehen. Sie konsumieren in etwa auf dem Niveau von vor der Rezession, werden aber bei ihren Einkäufen etwas wählerischer sein.

4. Verbraucher, die in den Tag hinein leben, machen weiter wie bisher und machen sich keine Gedanken über Einsparungen. Die Verbraucher in dieser Gruppe reagieren auf die Rezession vor allem mit einer Verlängerung ihrer Zeitpläne für größere Anschaffungen.

Verstehen, wie Kunden über Produkte denken

Die Verbraucher setzen Prioritäten beim Konsum, indem sie Produkte und Dienstleistungen in vier Kategorien einteilen:
1. Lebensnotwendige Produkte sind für das Überleben notwendig oder werden als zentral für das Wohlbefinden angesehen.
2. Annehmlichkeiten sind Genussmittel, bei denen der sofortige Kauf als gerechtfertigt angesehen wird.
3. Aufschiebbare Dinge sind Anschaffungen, die vernünftigerweise aufgeschoben werden können.
4. Verbrauchsgüter werden als unnötig oder ungerechtfertigt angesehen

Selbst in einer Rezession müssen die Menschen immer noch Lebensmittel und Getränke kaufen. Wie können Marken also um den Anteil an der Wallet konkurrieren? Ganz einfach: Sie müssen die Vorlieben Ihrer Kunden kennen und diese Erkenntnisse nutzen, um personalisierte Kampagnen zu entwickeln.

Nutzen Sie die Bon-Daten Ihrer Kunden

Bon-Daten sind die einzige Quelle für First-Party Data, die einen warenkorbübergreifenden Überblick zu den  Kaufgewohnheiten und Markenpräferenzen eines Kunden bieten. Daher können Bon-Daten ungemein wertvolle Erkenntnisse liefern. Ein Konsumgüterunternehmen kann Bon-Daten nutzen, um personalisierte Werbeaktionen durchzuführen, die die Kaufhäufigkeit erhöhen, Markenaffinität schaffen und neue Markenkunden anziehen.

Um die Erwartungen der Verbraucher von heute zu erfüllen, muss die Bonerfassung schnell, genau und sicher sein. Die Kaufvalidierung (mit integrierter Betrugsprävention) sollte sofort erfolgen, sodass Sie nicht nur das Kundenerlebnis erheblich verbessern, sondern auch Belohnungen und Angebote in Echtzeit anbieten können.

Heben Sie Ihr Kundenbindungsprogramm auf die nächste Stufe

Nutzen Sie innovative Technologien und Daten, um Ihre Marketingprogramme noch erfolgreicher zu machen. Der wichtigste Bereich für erfolgreiche CPG-Treueprogramme ist die Erschließung korbübergreifender First-Party Data. Ohne diese Daten sind Ihre Programme wie Pfeilschüsse im Dunkeln.

Um korbübergreifende First-Party-Bon-Daten zu erschließen, schauen Sie sich auch mal das Veryfi CPG Toolkit für Loyalty Marketing an. Um zu sehen, wie die Veryfi-Technologie funktioniert, probieren Sie sie selbst in dieser kostenlosen Web-Demo aus. Sind Sie bereit zu erfahren, wie Veryfi Ihr Kundenbindungsprogramm auf die nächste Stufe heben kann? Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Demo mit einem Experten für Kundenbindungsmarketing.

Adaptiv übersetzter Artikel, der am 16.3.23 auf MarketingDive veröffentlicht wurde.