Expertenzirkel zu Field Management

Nutzen auch Sie an nur einem Tag von 10 – 16 Uhr die Chancen eines Best Practice-Transfers mit Ihren Fach-Kollegen aus anderen Branchen der FMCG-Markenartikel-Industrie. Entsprechende Experten-Zirkel werden über Rüdiger Hesse, Founder der Braintrust-Group, schon bereits seit mehreren Jahren organisiert und moderiert, sodass ein reichhaltiger und jeweils aktuell gehaltener Erfahrungsschatz vorliegt. Sind Sie interessiert an Bewertungen von Teilnehmern an den bisherigen Experten-Zirkeln ?  Diese finden Sie unter Referenzen.

Field Management-Expertenzirkel organisieren wir unter Beachtung des Ausschlusses direkter Wettbewerber an derzeit 3 unterschiedlichen Standorten.

Termine unserer nächsten regionalen Field Management-Arbeitskreise

  • Köln im Mai 2019
  • Frankfurt  im Mai 2019
  • Hamburg im Mai 2019

Diskutierte Themen in Frankfurt am 19.11.18:

  • Onboarding-Prozess neuer Kollegen  (AJ)
  • Standard-Trainings für Mitarbeiter vs. individueller Entwicklung  (AJ)
    (70% on the job / 20% coaching / 10% training)  (AJ)
  • Kommunikationsbrücken Innendienst – Außendienst (AJ)
  • Förderung des Austausches durch Rotationen (ID – AD) (AJ)
  • Kundenbearbeitung Großfläche (Kaufland / real,-) mit eingeschränkten Einflussmöglichkeiten (AJ)
  • Definition der Besuchswürdigkeit von Kunden (Beeinflussbarkeit vor Ort, Verkaufsfläche, Umsatz…) (UD)
  • News / Erfahrungen zur Digitalisierung im Aussendienst (UD)
  • Aktuelle Erfahrungen mit Regalerkennungs-Software (UD)
  • Prämienmodelle AD; wie kann ich z.B. ZWPL kontrollieren? (Fotos mit Zeitstempel etc.)(UD)
  • Recruiting / schwarze Listen (UD)
  • Wie ermittele ich die richtige Außendie

 

Diskutierte Themen in Köln am 14.11.18

  • Erfahrungen mit geteiltem AD – Ballungsräume über eigenen AD / Rest Deutschland über Agenturen (DB)
  • Vernetzung / Zusammenarbeit KAM / Fläche (DB)
  • Download Modelle mit Rückantwort, dass AD heruntergeladen hat (Dropbox/Webtransfer)  (DB)
  • CRM Software (welche Anbieter und was genau ist der Mehrwert der CRM Tools) (CvB)
  • Leuchtturmkunden“ oder TOP-Entscheider Betreuung in ZA mit dem KAM Team(CvB)
  • Arbeitszeitregelung im AD“ wie wird gewährleistet, dass das Arbeitszeitgesetzt eingehalten wird (Reisezeit=Arbeitszeit) (DT)
  • News / Erfahrungen zur Digitalisierung im Aussendienst
  • Aktuelle Erfahrungen mit Regalerkennungs-Software
  • Welche KPI nutzen die Kollegen der anderen Firmen und wie oft werden diese mit dem AD durchgesprochen
  • Verkaufswettbewerbe / Incentivereisen

 


Diskutierte Themen in Hamburg am 5.11.18

  • Integration von Mitarbeitern bei Firmenübernahmen (UJ)
  • Zusammenarbeit/Schnittstelle CM  Vertrieb (UJ)
  • Was werden die Aufgaben des Außendienstes in 2020 sein? Welche Veränderungen erwarten wir bezüglich der Tätigkeit? (SG)
  • State of the Art und Ausblick zu digitalen Trainings für den Aussendienst (SG)
  • Kompetenzen & Tools für Handelsschulungen durch den eigenen Aussendienst (SG)
  • Pros und Cons für einen eigenen Aussendienst (SM)
  • In welchen Fällen werden Agenturen eingesetzt und warum? (SM)
  • Wie berechnen die Unternehmen die Soll-Stärke ihres Aussendienstes? (SM)
  • Prämienmodelle AD; wie kann ich z.B. ZWPL kontrollieren (Fotos mit Zeitstempel etc.) (KK)
  • Motivation auf Tagungen / Tagungshotels / Rahmenprogramme (KK)
  • Download Modelle mit Rückantwort, dass AD heruntergeladen hat (DropBox, Wetransfer) (KK)
  • Bester Platz im Regal ohne CM Captain- wie gehen die anderen vor (KK)
  • Recruiting / schwarze Listen (KK)

Diskutierte Themen in Frankfurt (AK1) am 2.3.18:

  • Vernetzung/ Zusammenarbeit KAM / Fläche / Trade Marketing (HS)
  • Perfect Store – KPI´s und Erfolgsmessung (HS)
  • Erfahrungen mit Store Scoring-Modellen (AS)
  • Image Recognition – Datenerhebung über Bilderkennung (HS)
  • Massnahmen zur Steigerung der Besuchsleistung (SZ)
  • Telefonkostenpauschale im Home Office (MvM)
  • Stufen bei der Leistungsbewertung im Aussendienst (SZ)
  • Erfahrungen mit digitaler Verkaufsmappe (SZ)
  • Umgang mit Teilzeit-Wünschen im Aussendienst (SH)

Die Themen der Agenda werden grundsätzlich auf Basis der Diskussionswünsche der Teilnehmer definiert. Ca. eine Woche vor dem Meeting starten wir ggfs. noch mit einer Priorisierungsschleife.

Auf der Grundlage der finalen Themen stellen wir für das Netzwerk-Meeting dann wieder aus unseren verschiedenen Datenbanken  die interessantesten Highlights als Diskussionseinstieg zusammen.