Da-Vinci-Formel: 3 Tipps, um Erfolg im Leben zu haben

by in "ImPuls des Tages"

Innovationspotenzial steckt in jedem von Ihnen. Und noch besser: Sie müssen nicht danach suchen, denn Leonardo da Vinci hat schon das Erfolgsrezept. Wie Sie mit Notizbüchern und Networking erfolgreich werden. Leonardo da Vincis visionäre Erfindungen faszinieren uns bis heute. Scheinbar spielerisch sprang Leonardo zwischen den unterschiedlichsten Themengebieten hin und her und entwickelte Ideen, die seiner Zeit oft Jahrhunderte voraus waren. Seine Innovationsstärke war jedoch kein Zufall, sondern das Ergebnis ganz bestimmter Erfolgsprinzipien, die das Renaissance-Genie sein Leben lang verfolgte. Diese drei davon können Sie leicht in Ihrem Alltag umsetzen.

1. Die Komfortzone verlassen

Leonardo da Vinci hätte all seine außergewöhnlichen Ideen niemals entwickeln können, wenn er sich nur auf ein Fachgebiet konzentriert hätte. Die Genialität seiner Erfindungen liegt vor allem in der Art und Weise wie Leonardo unterschiedlichste Themengebietemiteinander verknüpfte, die auf dem ersten Blick keine Gemeinsamkeiten haben. Doch nur so gelang es ihm beispielsweise, die Ausbreitung des Schalls mit Wellen im Wasser und die Funktion der Herzklappen mithilfe von Schleusentoren zu erklären.

Wenn Sie Ihre Innovationskraft steigern möchten, sollten Sie immer wieder über den eigenen Tellerrand hinausschauen und sich viele verschiedene Wissensgebiete aneignen. Je mehr Sie lesen, beobachten und erleben, desto mehr Material steht Ihrem Gehirn zur Verfügung, wenn es nach neuen, ungewöhnlichen Kombinationen sucht.

2. Ideen sammeln

Als Ideenjäger wusste Leonardo, dass der nächste zündende Einfall überall auf ihn warten konnte. Deshalb trug er immer ein kleines Notizbuch bei sich. So stellte er sicher, dass er all seine Beobachtungen und Gedanken zu jedem Zeitpunkt aufschreiben und bei Bedarf schnell auf sie zurückkommen konnte. Die Themenvielfalt in seinen Notizbüchern erleichterte es ihm später, innovative Verbindungen herzustellen.

Kaufen Sie sich ein schönes, hochwertiges Notizbuch – schließlich sind Ihre Ideen wertvoll. Sammeln Sie darin all Ihre Wahrnehmungen, Ideen und Informationen zu Themengebieten, die Sie interessieren. Besonders wichtig ist hierbei, Geduld zu haben und am Ball zu bleiben.

Denn mit einem Notizbuch ist es wie mit einem Sparbuch: Am Anfang wird sich erst einmal sehr wenig tun. Aber nach einer gewissen Zeit werden Sie erstaunt sein, wie schnell sich Ihre Aufzeichnungen zu einer unerschöpflichen Quelle Ihrer Kreativität und Innovationskraft entwickeln.

3. Netzwerken lernen vom Genie

Leonardo war ein leidenschaftlicher Netzwerker und das noch lange bevor der Begriff „Networking“ populär wurde. Leonardo suchte gezielt nach Kollegen und Experten, die seine Wissenslücken füllen konnten. Seine Notizbücher sind voll mit den Namen unterschiedlichster Fachleute, die er unbedingt treffen wollte. Er schien damals schon intuitiv gewusst zu haben, wie wichtig das richtige soziale Netzwerk für unseren beruflichen Erfolg ist.

Suchen Sie gezielt nach Netzwerken, die Sie inspirieren. Recherchieren Sie im Internet, wo sich regelmäßig Menschen treffen, die Ihre Interessen, Wünsche oder Ziele teilen. Das können regionale Stammtische, Verbände, Arbeitsgruppen oder Fachveranstaltungen sein.

Werden Sie ein Teil solcher Netzwerke und kommen Sie mit den Teilnehmern ins Gespräch. Wenn Sie das Gefühl haben, das richtige Netzwerk gefunden zu haben, werden Sie mit der Zeit immer mehr inspirierende Menschen kennenlernen, die Ihnen frische Impulse für Ihre kreative Arbeit geben.


Jens Möller ist ein Experte für Innovation und bekannt als Da-Vinci-Coach. Als Keynote-Speaker ermutigt er Menschen und Unternehmen dazu, ihr innovatives Potenzial zu erkennen, zu entwickeln und erfolgreich für sich zu nutzen. In seinem Buch „Die Da-Vinci-Formel: Die 7 Erfolgsgesetze für innovatives Denken verrät er, wie wir mit Leonardos Lebens- und Arbeitsprinzipien unsere Innovationsfähigkeit systematisch steigern können.
Jens Möller
Feuchter Straße 17b
90530 Wendelstein