Touchscreens mit integrierter Regal-Intelligenz

by in "ImPuls des Tages"

Touchscreens

Hannaford, die 181 Filialen umfassende regionale US-Supermarktkette im Besitz von Ahold Delhaize, hat in Portland einen neuen Konzept-Store mit outstanding Hightech-Anwendungen getestet. Das Konzept, das derzeit auf einen Store begrenzt ist, verfügt in einigen Sortimentsbereichen über Touchscreens mit integrierter Regal-Intelligenz. Wenn Käufer Produkte aus den Regalen entnehmen, aktiviert sich automatisch ein Touchscreen mit relevanten Produktinformationen zu dem entnommenen Produkt. Die finale Kaufentscheidung wird dadurch signifikant unterstützt. Umgesetzt wird dieser Ansatz in einem neu gestalteten Bereich, der sich auf Gesundheits-, Schönheits- und aktive Lifestyle-Produkte fokussiert.

Semitransparente LED-Anzeigen

Weitere neue Technologien sind semitransparente LED-Anzeigen in Kühlmöbeln,  die Werbung für die Produkte hinter den Glasschaufenstern zeigen. Und neben dem Apothekenbereich gibt es einen großen Touchscreen-Kiosk, an dem Kunden nach Informationen über handelsübliche Medikamente und Ergänzungsmittel suchen können. Auch können Sie dort Angaben zu Ihrer Erkrankung eingeben und erhalten unmittelbar Informationen über frei verkäufliche Produkte zur Behandlung.

Touchscreen-/Smart-Shelf-Integration

Die Touchscreen-/Smart-Shelf-Integration ist einer von vielen Ansätzen des stationären Lebensmittelhandels,  In-Store-Informationstechnologie am Regal zu nutzen, um das Einkaufserlebnis zu verbessern und den Einkauf zu einem interaktiven Erlebnis zu entwickeln. So hat z.B. auch Kroger in den letzten Jahren den Umfang seines intelligenten Regallotsen erweitert. Die Lösung bietet Kunden auf ihren mobilen Geräten über Sensoren, die ihren Standort in den Regalgängen erfassen, persönliche Preise und Produktangebote.